Wettstrategien der Anbieter

Wettstrategien der Anbieter
9.6 Testergebnis
  • Sich mit Wettstrategien für Sportwetten zu beschäftigen erscheint auf den ersten Blick vielleicht etwas zeitraubend. Bei genauerem Hinsehen jedoch wird klar, dass der Aufwand weit weniger groß ist als angenommen.

Wettstrategien

Wer sich mit Wetten beschäftigt steht irgendwann vor der Frage, wie er diese wirklich sinnvoll für sich nutzen möchte. Reines „Tippen aus dem Bauch heraus“ bietet auf lange Sicht wenig Chance auf Gewinn. Wer auf Sicht von Wetten profitieren möchte, kommt um eine gute Strategie nicht herum. Wir geben in diesem Artikel einige Tipps rund um das Thema Wettstrategien.

Was sind Wettstrategien?

Unter Wettstrategien versteht man Strategien, welche dabei helfen können, Wetten erfolgreich zu gestalten. Gerade im Bereich des Sports geht diesen oft eine genaue Sportwetten Analyse voraus. Wettstrategien können helfen, Wahrscheinlichkeiten besser für sich zu nutzen und sind somit ein wichtiger Bestandteil des überlegten Wettens.

Warum sind Wettstrategien sinnvoll?

Wer Sportwetten, Gesellschaftswetten, Politikwetten und Co wirklich für sich nutzen möchte, sollte nicht einfach blind wetten. Wettstrategien helfen vor allem langfristig, die Chancen auf Gewinne zu steigern, da sie durch ein ausgeklügeltes System die den Wetten zugrunde liegenden Wahrscheinlichkeiten nutzen.

Wettstrategien helfen zudem, das eigene Wetten bewusst zu gestalten.

Wer strikt einer Strategie folgt wird in der Regel weniger Risiko mit anderen Wetten eingehen und hat somit das eigene Wettverhalten besser im Blick. Auch können klare Strategien Anfängern den Einstieg in das Wetten erleichtern und sie vor allzu großen Verlusten zu Beginn der „Wett-Karriere“ bewahren. 

Wichtige Wettstrategien im Detail

Grau ist alle Theorie, doch am Ende möchte man solche Wettstrategien auch anwenden. Daher haben wir uns einige Wettstrategien etwas genauer angeschaut und geben nachfolgend einen kurzen Überblick über wichtige Wettstrategien.

Surebets

Es ist der Traum aller Wettbegeisterten, Wetten ohne Risiko und mit sicherem Gewinn. Gibt´s nicht? Doch, gibt es tatsächlich. Man spricht hierbei von Surebets, also Wetten, die mit absoluter Sicherheit einen Gewinn ermöglichen, sofern der Gewinn von den Anbietern ausbezahlt wird. Dabei profitiert man von Quotenschwankungen zwischen verschiedenen Anbietern und erzielt unabhängig von Ausgang auf alle Fälle Gewinn. Alles rund um diese Sportwetten Strategie ohne Risiko haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Wie kommen diese Surebets überhaupt zustande?

Grundsätzlich stehen die verschiedenen Anbieter natürlich in Konkurrenz zueinander, daher kommt es immer wieder vor, dass sich Quoten unterscheiden. Anbieter 1 bietet eine bessere Quote auf Wette A, Anbieter 2 liefert für Wette B eine bessere Quote und so weiter und so weiter. Und genau dies macht man sich mit einer Surebet zunutze. Durch die Quotenvariationen ergibt sich die Möglichkeit durch Wetten bei verschiedenen Anbietern einen Gewinn zu erzielen, welcher über dem gesetzten Gesamtaufwand liegt.

Um die optimale Wettstrategie für Surebets nutzen zu können, sollten einige Punkte beachtet werden. Angewandt werden können Surebets sowohl bei Wetten mit zwei Eintrittsmöglichkeiten, als auch bei Dreiweg-Wetten, also jenen Wetten, bei denen drei Ereignisse denkbar sind. Einfach gesagt wird nun bei verschiedenen Anbietern auf jeweils einen möglichen Ausgang der Wette gesetzt. 

Bei einer Fußballwette könnte man bei Anbieter 1 auf einen Sieg von Team A setzten, bei Anbieter 2 auf Unentschieden und bei Anbieter 3 auf Sieg von Team B. Um daraus dann aber auch wirklich Profit zu schlagen, ist einiges an Berechnung gefordert. Hier kann das Internet mit unzähligen Berechnungstools Hilfe leisten. 

Ein kleines Beispiel kann die Funktion einer Surebet im Rahmen einer Dreiweg-Wette verdeutlichen:

Gehen wir davon aus, dass 100 Euro gesetzt werden sollen.

Anbieter 1 bietet für einen Sieg von Team A eine Quote von 2.40
Anbieter 2 bietet für ein Unentschieden eine Quote von 3.78
Anbieter 3 bietet für einen Sieg von Team B eine Quote von 3.34

Um mit diesen Quoten einen garantierten Gewinn zu erzielen, werden die 100 Euro Gesamteinsatz folgendermaßen aufgeteilt:

Sieg von Team A: 42,49 Euro zu einer Quote von 2.40 = 101,98
Unentschieden: 26,98 Euro zu einer Quote von 3.78 = 101, 98
Sieg von Team B: 30,53 Euro zu einer Quote von 3.34 = 101, 97

Bei dieser Verteilung wird also auf alle Fälle ein Gewinn bleiben. Gleichzeitig zeigt sich dabei auch, dass der prozentuale Gewinn recht gering ausfällt. Meist bewegen sich die Gewinne im Rahmen von 0,5 bis 5 Prozent. Hoher Gewinn kann hier über die Masse an Wetten generiert werden. Auch eignet sich diese Art der Wette für besonders hohe Einsätze, um trotz niedriger Prozente einen guten Gewinn zu erlösen.

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass diese Art des Wettens nicht illegal ist. Allerdings kann es vorkommen, dass Wettanbieter Surebets erkennen und die Gewinnausschüttung verweigern. Um diesem entgegen zu wirken kann es unter anderem sinnvoll sein, die eingesetzten Beiträge minimal zu verändern, zum Beispiel durch eine Aufrundung. 

Wichtig ist auch, sich bei den beteiligten Anbietern schon im Vorfeld ein Wettkonto anzulegen, da schon geringe Änderungen der Quoten die Surebet unsicher machen können. Daher sollte man bei Surebets schnell reagieren und keine wertvollen Minuten für eine Registrierung verschwenden.

Kombiwetten

Durch die Kombination mehrerer einzelner Wetten zu einer großen Kombiwette bietet sich die Möglichkeit, schon mit einem vergleichsweise geringen Einsatz einen hohen Gewinn zu erzielen. Vor allem im Bereich der Sportwetten erfreut sich diese Art des Wettens großer Beliebtheit. Die besten Wettstrategien für erfolgreiches Wetten mit Kombiwetten haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Eine mögliche Wettstrategie für Kombiwetten ist das sogenannte Wetten mit Bank. Unter einer Bank versteht man im Wettkontext eine sehr sichere Wette, welche eine hohe Wahrscheinlichkeit des Gewinns hat. Hier kann zum Beispiel eine Wette auf den FC Bayern genannt werden. Diese relativ sichere Wette wird nun mit einer Wette mit etwas höherem Risiko verbunden. Werden nun zwei Einzelwetten zu Quoten von beispielsweise 1.3 und 2.4 zusammengefasst, ergibt sich die Möglichkeit eines guten Gewinns bei überschaubarem Risiko. Natürlich bietet auch die sichere Wette hierbei keine Garantie, doch gilt das Wetten mit Bank zurecht als erfolgversprechende (Sport-) Wetten Strategie.

Ganz ähnlich funktioniert die 2er-Kombiwette:

Auch hier werden zwei Wetten zu einer Kombiwette zusammengefasst. Jedoch wird dabei auf eine Bank, also eine sichere Wette, verzichtet. Die Quoten für diese Wettart sollen rund um 2.5 bis 3.5 liegen, um das Risiko vertretbar zu halten. Im Vergleich zum Wetten mit Bank werden bei dieser Wettstrategie mehr Wetten verloren gehen, jedoch können die höheren Gewinne diesen Nachteil wieder ausgleichen. Wichtig hierbei ist eine Wett Analyse. Es sollte nicht wahllos gewettet werden, sondern durch eine gezielte Analyse das Risiko vermindert werden.

Wir empfehlen zudem, eine Kombi-Wette in hohem Maße nicht nur mit der Wettstrategie Außenseiter. Dies kann aufgrund der hohen Quoten verlockend sein, doch sollte man sich bewusst sein, dass Wetten immer etwas mit Wahrscheinlichkeit zu tun hat. Mit jedem hinzugefügten Außenseiter wird dabei die Eintrittswahrscheinlichkeit geringer, die Chance eine Kombiwette voller Außenseiter zu gewinnen, tendiert gegen null. Wer das Risiko trotzdem eingehen möchte, dem raten wir zu einem sehr geringen Einsatz. Hier kann schon ein Euro einen satten Gewinn bringen, auch wenn es unwahrscheinlich ist.

Generell sollten nicht zu viele einzelne Wette in eine Kombiwette zusammengefasst werden, da mit jeder weiteren Wette die Gewinnwahrscheinlichkeit sinkt. Dies gilt auch für vermeintlich sichere Wetten, da auch immer wieder Favoriten patzen und einen Wettschein zerstören können. Man sollte hier kühlen Kopf behalten und sich nicht von den mit jeder hinzugefügten Wette steigenden Quoten verführen lassen. Hält man sich an die dargestellten Wettstrategien zu Kombiwetten, ist die Chance auf schöne Gewinne gar nicht mal so schlecht.

Cash-Out-Wetten

Es laufen die letzten Minuten eines spannendes Spieles, alles sieht nach einem satten Wettgewinn aus. Dann, die letzte Aktion des Spiels und was passiert? Mit dem Schlusspfiff fällt der Ausgleich, die Wette ist buchstäblich in letzter Sekunde verloren. Wer regelmäßig Sportwetten betreibt, dem dürfte dieses Szenario bekannt vorkommen. Mit Cash-Out-Wetten lässt sich dies effektiv verhindern.

Die meisten Wettanbieter bieten eine solche Cash-Out Funktion an. Unter einem Cash-Out versteht man das vorzeitige Beenden einer Wette. Die Auszahlung liegt dabei unter dem Betrag, welchen man bei einem Gewinn der Wette erhalten würde, bei einem entsprechenden Stand allerdings auch oft über dem Einsatz. Auch ist es möglich einen möglichen Verlust zu minimieren, wenn man die Hoffnung auf eine platzierte Wette aufgegeben hat. Bei eine solchen Cash-Out hat man die Möglichkeit, immerhin noch einen Teil des Einsatzes zurück zu bekommen. Natürlich ist es ärgerlich wenn man eine Wette vorzeitig beendet und diese dann doch gewonnen hätte. Hier sollte man immer genau abwägen und die Wette abschätzen.

Die wohl beste Wettstrategie für diese Art von Wette ist die Verbindung mit einer Außenseiter-Wette. 

Wir nehmen an, Paderborn führt nach 80 Minuten gegen den FC Bayern und steht kurz vor der Sensation. Die eigene Wette wurde auf einen Sieg von Paderborn gesetzt. Mit zunehmender Spieldauer wird nun die Cash-Out Summe ansteigen. Nun sollte in Erwägung gezogen werden, die Wette vorzeitig zu beenden, um einen stattlichen Gewinn zu erzielen. Oftmals drehen Favoriten noch in den Schlussminuten Spiele oder erreichen zumindest ein Unentschieden. Wurde die Wette zuvor vorzeitig beendet, konnte mit Sicherheit ein guter Gewinn erzielen werden. Nun muss man sich über den späten Ausgleich des Favoriten, zumindest aus Wettsicht, nicht mehr ärgern.

Eine andere in Verbindung mit Cash-Out oft angewandte Wettstrategie zielt auf die Minimierung des Verlustes ab. Diese Strategie sollte angewandt werden, wenn man das Gefühl hat, eine Wette nicht mehr gewinnen zu können. Der Auszahlungsbetrag wird hierbei unter dem Einsatz liegen, jedoch kann somit immerhin Schadensbegrenzung betrieben werden. Auch hier sollte man die Wette genau im Blick haben um abschätzen zu können, ob eine Wette wirklich verloren wird. Maßgeblich ist hier auch der getätigte Einsatz. Bei Einsätzen im kleinen Euro-Bereich ist es oft sinnvoller, die Wette doch laufen zu lassen und auf den Wettgewinn zu hoffen, wohingegen bei größeren Einsätzen es oft sinnvoller erscheint, den Verlust möglichst gering zu halten.

Wettstrategie Außenseiter

Der Vorteil einer Wette auf einen Außenseiter liegt auf der Hand. Im Vergleich zu einem Tipp auf den Favoriten lockt die Außenseiter-Wette mit höheren Quoten und damit der Chance auf höheren Gewinn. Dafür ist allerdings auch das Verlustrisiko höher.

Mit der richtigen Wettstrategie für Außenseiter lässt sich die Chance auf einen Gewinn durch eine solche Wette erheblich steigern. Im Allgemeinen ist von zu risikoreichen Wetten abzuraten. Manche Quoten für Außenseiter liegen beispielsweise bei einer Quote von 7.0. Das heißt die Chance, dass der Tipp aufgeht, ist äußert gering. Hier stehen Einsatz und Risiko oft in keinem guten Verhältnis. Interessant werden Wetten aber bei Quoten rund um eine Quote von 2.5. Auch hierbei lassen sich schon von Außenseiter-Wetten sprechen, jedoch ist das Verlustrisiko hier geringer als bei deutlich höheren Quoten.

Eine wichtige Strategie ist es, mögliche Außenseiter genau zu prüfen und sich nicht alleine von Quoten locken zu lassen. Hierfür sollte etwas Zeit investiert werden, aber dies kann sich lohnen. So gibt es immer wieder Angstgegner, auch für Favoriten. Außerdem sollten Verletzungen und Sperren im Blick behalten werden, da diese erheblich Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen können. Zudem gilt oft der Grundsatz „Form schlägt Klasse“, das heißt ein Underdog der gerade einen Lauf hat kann einen kriselnden Favoriten durchaus besiegen. 

Die besten Quoten auf Außenseiter bieten Anbieter zudem meist kurz vor Annahmeschluss der Wette. Es hilft also, geduldig zu sein und die Zeit vorher für die Analyse zu nutzen.

Die Wettstrategie Ecken

„Drei Ecken, ein Elfmeter.“ Diese alte Bolzplatzregel kennen sicher viele. Doch auch bei Sportwetten können Ecken eine gewichtige Rolle spielen. Der Wettmarkt bietet hierbei eine Menge an verschiedenen Wettarten an, welche sich auf Ecken beziehen. Wetten auf die Anzahl aller Ecken im Spiel, auf die Anzahl der Ecken eines Teams, Wetten auf die Frage, welches Team mehr Ecken stoßen wird und so weiter. Beispielsweise lässt sich darauf wetten, ob mehr oder weniger als 9,5 Ecken getreten werden.

Was wäre nun eine passende Wettstrategie für Ecken? Um eine Ecken-Wette erfolgreich zu gestalten lohnt es sich, entsprechende Statistiken anzusehen. In der Regel sind es die Top-Teams, welche mehr Chancen und damit auch mehr Ecken produzieren. Genaue Statistiken erleichtern dann das Abschätzen der möglichen Anzahl der Ecken. Natürlich bleibt damit auch eine Ungewissheit, jedoch bieten diese Statistiken eine Möglichkeit der Annäherung.

Empfehlenswert ist auch eine Verknüpfung mit Live-Wetten. Diese Wettstrategie erlaubt direkt auf das Spielgeschehen reagieren zu können. Rennt ein Team zum Beispiel einem Rückstand hinterher ist die Chance groß, dass es durch eine höhere Anzahl an Chancen auch zu mehr Ecken kommt. Hier lohnt es sich also, dem Spielgeschehen genau zu folgen.

In der Regel profitiert man bei diesen Wetten von hohen Quoten. Mit der richtigen Wettstrategie für Ecken lassen sich diese gewinnbringend nutzen.

Wettstrategie Unentschieden

Oft traut man sich nicht so recht an sie heran – Unentschieden gelten unter Wettern als äußerst unbeliebt. Schwierig vorherzusagen, oft innerhalb der letzten Minuten verhindert und so weiter, viele Argumente gegen das Wetten auf Unentschieden stehen im Raum. Wir geben nun einige Tipps, wie man Unentschieden ganz bewusst für sich nutzen kann.

Allgemein sollte man bei Tipps auf Unentschieden Einzelwetten bevorzugen. Immer wieder gibt es zum Beispiel Spiele, welche förmlich nach einem 0:0 schreien. Diese Spiele kann man durchaus nutzen und auf ein Unentschieden setzen.

Es gibt aber auch eine ganz spezielle Wettstrategie für Unentschieden. Dabei handelt es sich um die sogenannte progressive Wette auf Unentschieden. Hierfür ist er zuerst wichtig, richtig zu analysieren. Gehen wir davon aus, man möchte diese Wettstrategie Bundesliga tauglich machen. Hierfür sollte man sich Statistiken anschauen und sich ein Team suchen, welches besonders häufig Unentschieden spielt. Hat man seine Wahl getroffen gilt es, die gesamte Saison, jeden Spieltag, auf ein Unentschieden dieser Mannschaft zu setzten. Hierbei darauf achten, dass es sich immer um eine Einzelwette handelt, von Kombinationen mit anderen Wetten ist abzuraten.

Geht eine Unentschieden-Wette verloren, was vorkommen wird, wird der Einsatz für die nächste Wette erhöht. Dies sollte bei jeder verloren Unentschieden-Wette dieser Strategie passieren. Der Einsatz sollte dabei mindestens um 50% erhöht werden. Möglich ist es auch, den Einsatz nach jeder verloren Wette zu verdoppeln. 

Wie hoch die Einsatzerhöhung ausfällt, hängt von der Risikobereitschaft jedes Einzelnen ab, auf alle Fälle sollte die Steigerung zwischen 50 und 100 Prozent liegen. 

Aufgrund der hohen Quoten auf Unentschieden lohnt sich meist auch schon die Einsatzerhöhung um 50 Prozent. Nach diesem Schema wird nun die gesamte Saison gewettet. Bei einer gewonnen Wette startet man wieder mit einem neuen Einsatz, bei einer verloren wird dieser erhöht.

Wir wollen dies kurz anhand eines Beispiels deutlich machen: Wir gehen hierfür von einem ersten Einsatz in Höhe von 10 Euro und einer jeweiligen Unentschieden-Quote von 3.2 aus. Bei der Niederlage einer Wette wird der Einsatz um 50% erhöht.

Spiel Einsatz

SpielEinatzQuoteWetteGewinn/VerlustNettogewinn
1103.2verloren-10-10
2153.2verloren-15-25
322,503.2gewonnen+72+47
4103.2verloren-10+37
5153.2gewonnen+48+85

Dieses kleine Beispiel verdeutlicht die Chance, welches sich hinter der progressiven Wettstrategie auf Unentschieden verbirgt. Natürlich kann auch diese Strategie keine Garantie auf Gewinn versprechen, doch bietet sich eine gute Chance auf einen schönen Gewinn. Wichtig ist dabei natürlich, diese Wette konsequent durchzuziehen, um wirklich von ihr profitieren zu können.

Fazit

Sich mit Wettstrategien für Sportwetten zu beschäftigen erscheint auf den ersten Blick vielleicht etwas zeitraubend. Bei genauerem Hinsehen jedoch wird klar, dass der Aufwand weit weniger groß ist als angenommen.

Wer ein wenig Zeit investiert und sich eine passende Strategie zurecht legt, hat gute Chancen langfristig von seinen Wettaktivitäten zu profitieren.

9.6 Testergebnis
Fazit

PROS
  • Sich mit Wettstrategien für Sportwetten zu beschäftigen erscheint auf den ersten Blick vielleicht etwas zeitraubend. Bei genauerem Hinsehen jedoch wird klar, dass der Aufwand weit weniger groß ist als angenommen.

Informiert bleiben. Reviews, spezielle Aktionen und Infos über Politik- und Spezialwetten der Top-Wettanbieter finden Sie hier regelmäßig.

gesellschaftswetten.com
Logo
Enable registration in settings - general

Top Anbieter

 200€ Bonus

WARUM NUR SPORTWETTEN SPIELEN? BET-AT-HOME bietet soviel mehr: Livewetten, Esports, Casino, Live-Casino, Vegas,Virtual Poker..